Liebe HEMA-Community,

der zweite Shutdown der Bundesregierung ist beschlossene Sache: Ab kommender Woche liegt der Trainingsbetrieb im ganzen Bundesgebiet wieder brach. Der DDHF kommentiert diese Entscheidung wie folgt: Wir halten es in Anbetracht der steigenden Infektionszahlen im ganzen Land für grundsätzlich vernünftig, die Personenkontakte zu beschränken. Nicht nachvollziehen kann das DDHF-Präsidium die teilweise immer noch völlig willkürliche wirkende Unterscheidung der diversen Lebensbereiche: Gerade die Gastronomie hat in den vergangenen sechs Monaten ihre Hausaufgaben gemacht. Ein Verweilen im öffentlichen Raum unter strengen Hygienevorschriften ist in vielen Fällen möglich und in unserer Einschätzung tendenziell eher unkontrolliertem Partygeschehen im privaten Rahmen unbedingt vorzuziehen.
Ähnlich verhält es sich auch bei Euch, unseren Mitgliedern: Ihr alle habt sehr erfolgreich Hygienekonzepte umgesetzt und aufeinander geachtet. Dass dieser Umstand nun so wenig Würdigung findet und die große Novemberkeule ausgepackt wird, während andernorts – beispielsweise im öffentlichen Nahverkehr  – es eine individuelle Entscheidung bleiben darf, ob man sich dem Infektionsrisiko aussetzt oder eben lieber läuft, entzieht sich dem Verständnis zumindest von Teilen des Präsidiums. Auch warum der Ball selbstverständlich rollt, während sich Klingen nicht länger kreuzen dürfen, verstehen wir nach wie vor nicht.

Aber es nützt nun alles nichts: Wir werden auch diese erneute Prüfung gemeinsam bestehen! Bitte, liebe Mitglieder, haltet Euren Vereinen und Schulen weiter die Stange: Die Trainer und Inhaber kämpfen hart dafür, dass der Trainingsbetrieb eines Tages wieder so weitergehen kann wie wir das alle kennen und schätzen. In der Zwischenzeit müssen wir einfach zusammenhalten!

Der DDHF versucht mit seinen Partnern, wie etwa den Schwabenfedern, Veranstaltungen auf Digitalformate umzustellen. Für die digitalen Trainertage am kommenden Samstag gibt es noch Plätze! Anmeldung hier:

DDHF Trainertage Digital

Auch die Mitgliederversammlung am 28.11. findet via Zoom digital statt  – zum ersten Mal in der Geschichte des DDHF. Die Links hierzu gehen den Delegierten oder Obleuten der Mitgliedsvereine und Schulen in der Woche vorher zu. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit auch als GAST an der MV teilzunehmen, allerdings aus Zeitgründen ohne Möglichkeit einer Wortmeldung, sondern als stummer Zuhörer.

Der DDHF stellt „seinen“ Zoom-Account seinen Mitgliedern selbstverständlich für deren digitale Versammlungen zu Verfügung, so Bedarf. Bitte wendet Euch an Thomas wenn hier Interesse oder Bedarf besteht:
thomas.boegle@ddhf.de

Bereits vergangene Woche ging auch Michas Mail den Nationalkader betreffend raus. Wir werden nämlich selbstverständlich einen Kader für 2021 benennen, auch wenn derzeit völlig offen ist, ob unsere ambitionierten Pläne, etwa den IFHEMA-Cup 2021 nach Deutschland zu holen, durchführbar sein werden. Aber der Kader ist eines unserer vielen Aushängeschilder, ein Zeichen dafür, dass wir noch da sind und da bleiben! Deswegen werden wir auch versuchen, den Kader ab 2021 finanziell zu unterstützen, so uns die Mitgliederversammlung dafür grünes Licht gibt. Sollten Fragen zum Kader sein oder Interesse bestehen, bitte setzt Euch mit Micha in Verbindung:
michael.sprenger@ddhf.de

Kommt gut durch den November und bleibt gesund!

Euer Präsident im Namen des Präsidiums