Alle Beiträge (Page 2)

Der Deutsche Dachverband Historischer Fechter rät in Sachen Coronavirus zu Sachlichkeit und vernünftigem Handeln. Es liegt uns sehr fern, in irgendeiner Weise Panik zu schüren und zu Hamsterkäufen aufzurufen. Dennoch möchten wir in Verantwortung für unsere Mitglieder darauf hinweisen, dass es derzeit vielleicht einfach mehr als sonst übrigens auch angebracht ist, auf körperliche Hygiene zu achten und Körperkontakt zu vermeiden, wo er nicht fürs Training unablässig ist. mehr erfahren

Dresdner Fechtschul

Das Präsidium des DDHF hat sich darauf verständigt,  zum ersten Mal einen DDHF-Cup in Deutschland auszurichten. Schwertspiel Dresden hat seine Jubiläumsfechtschule am 26./27. September 2020 als regulär gelistetes Ranglistenturnier zur Verfügung gestellt. Wir nehmen dieses Angebot sehr gerne an und den erfreulichen Umstand zum Anlass, die künftige Vergabepraxis zu erklären.mehr erfahren

Mit großer Freude dürfen wir bekanntgeben, dass der Nationalkader Formen annimmt! Wir gratulieren allen “Kaderern” ganz herzlich und wünschen Euch erfolgreiches und verletzungsfreies Fechten! Vielen Dank für Euer Engagement und Eure Unterstützung, ohne die ein deutscher Kader ein Wunschtraum bleiben würde!
mehr erfahren

Auf der 1. Präsidiumssitzung hat sich als Ergebnis eines kleinen Nebenkriegsschauplatzes der erste Entwurf zur Sportordnung des DDHF ergeben, welcher ab sofort auf unserer Webseite zu finden ist. Darin ist auch definiert, wie der Nationalkader zu Stande kommt und was das eigentlich ist. Da die Grundlage geschaffen ist, wird nicht mehr lange gefackelt, sondern das Projekt Nationalkader 2020 direkt gezündet. Die Mitglieder haben bis 15. Januar Zeit, ihre Fechter für den Kader zu melden. Die Voraussetzungen, welche die Fechter mitbringen müssen, und das anschließende Auswahlverfahren sind im Entwurf der Sportordnung nachzulesen. Was folgt danach? Die Mitglieder werden informiert, welche Fechter in den Kader aufgenommen wurden.mehr erfahren

Schwertlöwen – Eine Origin Story Historisches Fechten ist für mich Leidenschaft mit Hang zur Obsession. Ich mag nicht behaupten, dass es aus Anderen bessere Menschen machen wird, aber ich bin davon überzeugt, dass es mir persönlich hilft. Wenn ich nun zurückblicke, war die Gründung einer eigenen Gruppe für historische Kampfkünste schon lange absehbar. Dass diese hier in der Pfalz so gut angenommen werden würde hätte ich aber nicht geglaubt und ich bin immer wieder baff, wie viele unterschiedliche Menschen mittlerweile ihre Zeit und Kraft ins Training aber vor allem auch in den Verein stecken. Sport, Lernen, Miteinander, Kunst, Forschung, Lebensart, Geschichte, Achtsamkeit, Fitness, Spaß, Wettkampf,mehr erfahren