Schwertkampf Ausbildung

Trainertage 2018 in Gießen - 14./15 Juni 2018

Die Trainertage 2018 finden in Gießen bei Historisches Schwertfechten Gießen e.V. statt. Diesjähriges Thema ist auf Wunsch die Auseinandersetzung mit der Vorbereitung auf Kampf und Wettkampf im Historischen und mit Bezug zu aktuellen Trainingsmethoden in Sport, Polizei und Militär. Dazu versuchen wir verschiedene Referenten aus den genannten Fachgebieten zu gewinnen und ein rundes Programm zu erstellen. Auf Wunsch der letzten Teilnehmenden wird dies auch wieder zunehmend mit der Anwesenheit aller Mitglieder unserer Abteilung Bildung stattfinden.

ZIELE:

Die Teilnehmenden der Trainertage bekommen einen Einblick in die Ausbildungsziele- und methoden von Ernstkampf und Wettkampf im Kontext von Sport, Polizei, Militär und Geschichte. Sie lernen ausgewählte Methoden praktisch kennen und anzuwenden sowie deren Vor- und Nachteile. Sie erfahren mehr über die Bedeutung und Entstehung von Motivation sowie Möglichkeiten, dieses Wissen zielführend im Unterricht anzuwenden.

INHALTE: 

- Wie funktioniert Motivation?
- Ausbildungsziele und -methoden für den Ernst, bei Polizei, Militär und/oder der Selbstverteidigung
- Formen des Kämpfens in der Geschichte
- Ausbildungsziele und -methoden für den Wettkampf-, Schimpf und Ernst

ZIELGRUPPE:

Die DDHF Trainertage sind Veranstaltungen für Trainer/-innen, Übungsleiter/-innen und alle, die eine solche Tätigkeit anstreben.

KOSTEN UND ANMELDUNG:

Die Teilnahmegebühr beträgt 90 €. Für Teilnehmer/-innen aus den Fechtgruppen des DDHF gilt die ermäßigte Gebühr von 60 €.
Die Anmeldung ist erst mit dem Überweisen der Teilnahmegebühr abgeschlossen.

ABLAUF:   

Samstag:     
09:00 Uhr Beginn
12:30 Uhr Mittag
ca.16:30 Uhr Programmende
ca.19:30 Uhr Gemeinschaftsabend

Sonntag:      
09:00 Uhr Beginn
12:30 Uhr Mittag
15:30 Uhr Feedback
16:00 Uhr offizielles Veranstaltungsende

REFERENTEN:

- Cornelius Berthold (Hammaborg)
- Roman Schwiertz (Fechtergilde Aurich)
- Polizeiausbilder
- Paul Becker (IN MOTU)

DDHF-Mitglieder haben noch immer die Möglichkeit sich mit passenden Beiträgen einzubringen. 

Bitte einfach per Mail an bildung@ddhf.de wenden.